Damen auf der Zielgeraden - Am Sonntag braucht das Team Unterstützung in Brühl!

Löwen überzeugen in Zizishausen trotz Niederlage

Ergebnisse vom Wochenende

Kreisliga A Herren bei TSG Weinheim

Aufstellung: Muchow, D. Müller, Sottile, Erny 3, Ross, Metz, Weth, Kettner 3/1 Capizzi 9/2, Ph. Simoni, Lierz 6, D. Simoni 6/3, Schmich

Ein ausgeglichenes Spiel bei dem unsere Jungs allerdings nur in der ersten Halbzeit auch zeitweise in Führung lagen. Nach der Pause lief man immer hinterher und am Ende geht der Sieg für Birkenau auch in Ordnung. Damit ist die Runde für die Ib beendet und man muss zittern, ob es zum Klassenerhalt reicht.

 

Badenliga Frauen

SG Heddesheim beim TSV Birkenau 2

Aufstellung: Michaela Gärtner, Anja Sachsenmaier 4, Eva Maria Hildebrand, Selina Hammersdorf 10/4, Luljeta Paloj 5, Katja Bender, Celine Marek, Lina Pauli, Michelle Schütz, Miroslava Dojcakova, Jennifer Schlipf, Sophie Schäfer 7, Sonja Wink und Saskia Mundinge 

Nach Derbysieg ganz nah an der Meisterschaft

Nach dem schwer erkämpften Sieg in Birkenau könnte am Sonntag in Brühl vielleicht sogar schon ein Unentschieden zur Sensation reichen, aber darüber reden wir erst, wenn es soweit ist.

Spiele in Birkenau sind, unabhängig vom Tabellenstand der Teams immer etwas Besonderes, vielleicht auch, weil einige unserer Spielerinnen eine Birkenauer Vergangenheit haben. Die Gastgeberinnen erwischten den besseren Start und führten nach 8 Minuten mit 6:3. Sophie Schäfer (2) und Katja Bender sorgten dann aber schnell mit ihren Treffern für den ersten Ausgleich (6:6). Danach bliebe das Spiel weiter hart umkämpft. Bis zur Pause wechselte die Führung mehrfach und zur Pause lag Birkenau mit 15:14 vorne.

Birkenau erzielte durch Marie Harbarth auch den ersten Treffer der zweiten Halbzeit aber unsere Damen hielten jetzt konsequenter dagegen. Sophie Schäfer, Selina Hammersdorf und Katja Welker sorgten dann wieder für eine Heddesheimer Führung. Birkenau glich noch einmal aus. Danach lagen die Gastgeber im zurück, wehrten sich aber noch lange gegen die drohende Niederlage. Mitte der zweiten Halbzeit ging das Spiel in die entscheidende Phase und da war die Sieben von Branco Dojcak einfach präsenter, setzte sich auf 19:23 und 20:24 ab und hatte das Spiel im, Griff. In den Schlussminuten passierte dann nicht mehr viel und so durfte nach Spielende wieder gejubelt werden.

 

BWOL Männer

SG Heddesheim beim TSV Zizishausen

Aufstellung: Robert Dulina, Niki Hoffmann, Björn Skade, Martin Geiger, Nikola Pugar 2, Dominik Adam 3, Nico Kettner 1, Christoph Hinrichs 4, Marvin Karpstein 1, Martin Doll, David Walzenbach 1 und Philipp Badent 13/5

 

Trotz Niederlage ein ordentlicher Auftritt

Die Vorzeichen waren auch für dieses Spiel nicht die besten. Ohne Marlon Lierz, Christian Fendrich und den nach wie vor verletzten Martin Doll fehlten den couragiert aufgetretenen Löwen in Zizishausen einfach die Alternativen um über eine Stunde so dagegen zu halten, damit es am Ende für den Sieg reicht. Aber wie bereits erwähnt. Der Auftritt war mehr als in Ordnung. In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe. Man war gleichwertig, auch spielerisch und lag auch öfters in Führung. Mit dem letzten Tor in Halbzeit eins erzielten die Gastgeber den Ausgleich zum 12:12.

Die Vorentscheidung dann einmal mehr in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit. Zunächst konnte Christopher Hinrichs die Führung durch Zizishausens überragenden Torschützen Cornelius Maas (13 Treffer), übrigens ein Mann mit Erstligaerfahrung, noch egalisieren, aber dann leistete man sich gegen Körperlich überlegenen Gegner eine kleine Schwächephase und nach einem 0:6 Lauf war die Begegnung vorentschieden. Erfreulich, dass unsere Jungs auch nach diesem Rückstand nicht ihre Linie verloren, sich weiter gegen die drohende Niederlage wehrten und auch spielerisch dagegen halten konnten. Beim Stand von 27:23 hatte man gleich drei Mal Pfostenpech und so hätte das Spiel durchaus noch knapper ausgehen können. Trotz der geschlossenen Mannschaftsleistung muss man bei den Löwen Phillip Badent herausheben, der dreizehn blitzsaubere Treffer erzielte.

 

Vorschau

Samstag, den 13.4.2019

 

Heimspiel

 

                    BWOL Männer

19.30 Uhr     SG Heddesheim I gegen TSV Weinsberg

 

Der TSV Weinberg ist mit 11 Pluspunkte noch in Reichweite für die Löwen, die zum Rundenende noch drei Mal Heimrecht haben. Erstes Ziel ist es nach wie vor wieder mit Remshalden gleichzuziehen. Dafür muss ein Sieg her.

 

Sonntag, den 14.4.2019

 

Auswärtsspiele

 

                    Badenliga Frauen

15.30 Uhr     SG Heddesheim beim TV Brühl

 

Derby der Überraschungsteams

Am kommenden Sonntag werden sich die Damen über jegliche Unterstützung freuen. Im Spiel beim TV Brühl beim TV Brühl treffen die beiden erfolgreichsten Mannschaften der letzten Monate aufeinander. Brühl ist seit nunmehr elf Spielen ungeschlagen hat zehn davon gewonnen ist ohnehin sehr heimstark und gegen die Topmannschaften der Liga auch immer hoch motiviert. Ein hartes Stück Arbeit, aber verstecken muss sich unsere Mannschaft und die letzten Auftritte sollten auch Selbstvertrauen genug gegeben haben so dass wir uns hoffentlich auf ein spannendes Spiel freuen dürfen. Nach Brühl ist es ja auch nicht allzu weit!

             

Unsere Sponsoren

JSN Tendo template designed by JoomlaShine.com