Klasse Vorstellung der Löwen gegen Pforzheim - Die Serie hält!

Damen Derbysieger gegen Birkenau 2

Ergebnisse vom Wochenende    

MSG weibl. C-Jugend gegen JSG DieBai                         25:9

JSG männl. D-2-Jugend gegen HG Saase                        14:20

JSG männl. D-Jugend gegen JSG Mannheim                  21:10

JSG männl. C-Jugend gegen SG Stutens./Weing.           15:20          

JSG männl. B-2-Jugend gegen SV Wa-Mannheim           34:22 

Männer Kreisliga 1 gegen TSG Weinheim                        30:26

Aufstellung: Schmitt, Koc, Metz, Weth, Streitberger 1, Blum 2, Rodemer 3/1, Badent 8, Erny 8, D.Simoni 3/3, T. Müller 3 und D. Müller 2

Badenliga Frauen

SG Heddesheim I gegen TSV Birkenau 2     29:22

Aufstellung: Veronique Bolleyer, Michaela Gärtner, Franziska Heilmann 2, Miroslava Dojcakova 2, Kathrin Scheiner 3, Celine Marek 2, Katja Welker 2, Laura-Luise Knödler 2, Selina Hammersdorf 9/3, Sophie Schäfer 2, Eva-Maria Hildebrand 4 und Anja Sachsenmaier 1

Damen sammeln fleißig Punkte …

… dürften dabei das gesteckte Saisonziel fest im Blick haben und zwischenzeitlich auch über das nötige Vertrauen in die eigene Stärke haben, um eventuell noch für die eine oder andere Überraschung zu sorgen. Dabei ist man nicht so vermessen, noch vorne angreifen zu wollen, aber ein Platz im vorderen Mittelfeld sollte durchaus im Bereich des Möglichen liegen.

Die Wundertüte aus Birkenau entpuppte sich als insgesamt starke A-Jugend, die das Spiel zu keinem Zeitpunkt verloren gab und damit ihren Teil zu einem kurzweiligen, abwechslungsreichen Badenligaspiel beitrug. Dabei zeigten unseren Damen allerdings von Beginn an und setzte sich nach dem 2:2 Ausgleich durch Birkenau in der 4. Minute durch Treffer von Laura Luise Knödler und Selins Hammersdorf (2) bis zur 8. Minute auf 5:2 ab. Birkenau konnte noch einmal verkürzen, aber in den folgenden knapp neun Minuten gelang den Mädels von Branco Dojcak dann ein 5:0 Lauf zu einem beruhigenden 10:3 Vorsprung. In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit war die Begegnung dann ausgeglichen. Die Gäste waren bemüht, den Rückstand zu verkürzen, aber Selina Hammersdorf sorgte mit zwei Treffern kurz vor der Pause für eine beruhigende 14:9 Halbzeitführung, die auch auf eine gute Abwehrleistung zurückzuführen war.

Nach der Pause kam Birkenau dann kurzzeitig noch einmal auf drei Tore heran. Auf das 14:11 in der 34. Minute hatte man mit drei Toren in Folge aber erneut die richtige Antwort und da man sich auch in der zweiten Halbzeit auf die gute Abwehrleistung verlassen konnte, standen die Zeichen früh auf Sieg, der auch in dieser Höhe in Ordnung geht. Jetzt folgt eine kurze Faschings- und Regenerationspause, bevor am 25.2. die TG Neureut ihre Visitenkarte in Heddesheim abgibt.

 

Badenliga Männer

SG-Löwen gegen SG Pforzheim/Eut. II         27:17

Aufstellung: Robert Dulina, Niki Hoffmann, David Walzenbach 1, Tobias Seel 4/3, Nikola Pugar 2, Björn van Marwick 1, Philipp Badent 5, Dymal Kernaja 2, Sandro Pagliara 4, Lukas Braun 5, Fabian Medler 2, Fabian Streitberger und Martin Doll 1

Starke Löwen überzeugen gegen Pforzheim - Grundstein zum Sieg in der Abwehr gelegt!

Der Start war ein wenig holprig. Unnötiger Ballverlust im ersten Angriff und im zweiten Angriff steht der Schütze beim Wurf im Kreis. Die Gäste. Mit einem erfahrenen Rückraum beginnen ruhig und ballsicher, nutzen die Fehler zu einer 0:2 Führung, aber dann finden die Löwen doch relativ schnell ins Spiel. Stark in dieser Phase auch im Angriff Nikola Pugar, aktuell eher der Abwehrspezialist, der aber bekanntermaßen durchaus weiß wo das Gästetor steht erzielt zwei der ersten drei Löwentore selbst und wird zum Siebenmeter gefoult, den Tobi Seel zum 2:2 verwandelt. Die erste Löwenführung dann in der 8. Minute durch Dymal Kenraya zum 4:3. In der nächsten Minuten bleibt das Spiel noch recht ausgeglichen, wobei beide Abwehrreihen nicht viel zulassen. Viel Spannung für die Fans aber wenig Tore und so steht es nach 18 Minuten gerade mal 7:6 für die Löwen. Mit dem driiten Verwandelten Siebenmeter von Tobi Seel und dem zweiten von 5 sehenswerten Treffern von Philipp Badent setzen sich die Löwen dann auf 9:6 ab und den Gegner zunehmend unter Druck. Die Abwehr steht und im Angriff findet man jetzt immer häufiger die Lücken in der Abwehr. Der Gegner zeigt sich beeindruckt  von dem schnellen Spiel und der agilen Abwehrarbeit der Löwen und ist mit dem Pausenstand von 14:9 für die Löwen noch gut bedient.

Auch die zweite Halbzeit beginnt dann etwas verhaltener, aber die Löwen können schnell an die Leistungen in der ersten Halbzeit anknüpfen und den Vorsprung bis zur 38. Minute auf 18:12 ausbauen. Pforzheim müht sich versucht dagegen zu halten, findet aber kein probates Mittel, um die ungewohnt offene, schnellfüssige Löwenabwehr zu knacken, zumal dahinter mit Robert Dulina auch an diesem Abend wieder ein zuverlässiger Torwart zwischen den Posten stand, der seinen Vorderleuten in nichts nachstand und die gute Gesamtleistung des Mannschaft abrundete. Mitte der zweiten Halbzeit dann das 22:12 durch Phillipp Badent und damit ein 10-Tore-Vorsprung gegen den Tabellennachbarn, ein starkes Ausrufezeichen! In der Schlußphase verlegte man sich dann keineswegs auf das Verwalten des Vorsprungs, zielte aber mehrere Male zu genau und scheiterte mehrfach an Pfosten und Latte. Letzten Endes geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung.

Nachdem auch die SG Heidelsheim/Helmsheim in Wieslloch gewonnen hat, liegt man jetzt punktgleich mit nur einem Punkt Rückstand hinter dem TV Neuenbürg auf Platz zwei und hat sich von den Mitkonkurrenten aus Pforzheim und Wielsoch ein klein wenig absetzen können. Auch  hier folgt jetzt eine kurze Faschingspause, was man beim momentanen Lauf fast ein wenig bedauern könnte, aber die Spieler werden das freie Wochenende gerne nutzen um etwas Luft zu holen, bevor es dann zum Auswärtsspiel nach Eggenstein geht.

Vorschau

Samstag, den 10.2.2018 

Heimspiele

14.00 Uhr     MSG weibl. C-Jugend gegen SC Wilhelmsfeld

                    Sporthalle Großsachsen 

Alle anderen Mannschaften sind spielfrei!

             

Unsere Sponsoren

JSN Tendo template designed by JoomlaShine.com