Löwen jetzt im Verfolgerfeld

Am Sonntag geht es nach Hockenheim

Damen unterliegen deutlich in Brühl

Ergebnisse vom Wochenende

MSG weibl. E-Jugend gegen JSG St. Leon/Reil.

MSG weibl. D-Jugend gegen JSG St. Leon/Reil.                        15:8

Es spielten: Roshin, Celina 2/1, Fannie 1, Alessa 1, Milena, Svea 1, Anna 4, Lenja 2, Lena 3 und Liv 1

Gegen die Mädels aus St.Leon-Reilingen hatten wir vor 5 Wochen kein Land gesehen. Aber dieses Mal gingen sie mit erhöhtem Selbstvertrauen an den Start und zeigten keine Angst. Es wurde sehr schön durchgespielt und jeder traute sich viel zu. Dementsprechend wurden die Mädels auch belohnt und gingen schnell in Führung. Mitte der zweiten Hälfte kamen die Gäste noch mal auf 11:8 heran, aber auch hier hatten sie die passende Antwort parat und ging hochverdient mit 15:8 als Sieger vom Platz. 

MSG weibl. C-Jugend gegen SV MA-Waldhof                            14:17

JSG männl. E-Jugend beim JSG Hemsb/Laudenb Wertung          2:0

JSG männl. D-Jugend beim SG Vogelst./Käfert                         21:16

JSG männl. D-2-Jugend bei HSG Weinh./Oberflb                           8:36

JSG männl. C-Jugend bei HSG Weinh./Oberflb                         22:22

JSG männl. B-Jugend beim HSG Walzbachtal                           29:26

Es spielten: Lars Wilkening (Tor), Laurenz Keil, Tobias Schlechter (2), Nick Gellert (7), Kevin Schuranski (10/2), Paul Heidsieck (3), Philipp Kirschner, Jan Trautmann, Tom Stephan (2), Mika Schuranski (3), Nick Haas (2).

Am Samstagabend trat die JSG in Jöhlingen gegen die HSG Walzbachtal an. Bereits unmittelbar nach dem Anpfiff zeigte sich, dass es ein schweres Stück Arbeit für die Jungs von der JSG werden würde und in der 2. Minute stand es schon 2:2. Der körperlich starke Gegner verlangte der Abwehr über das gesamte Spiel hinweg höchste Aufmerksamkeit und kämpferischen Einsatz ab. Die 7m-Chancen, die sich für die HSG zu Spielbeginn ergaben, scheiterten an unserem Tormann Lars Wilkening. Demgegenüber nutzte die JSG in dieser Spielphase ihre Chancen sehr gut und konnte bis zur 12. Minute bereits einen 4-Tore Vorsprung herausspielen. Die Manndeckung der HSG bekam unseren Torjäger Kevin Schuranski nicht in den Griff, vielmehr konnte er selber treffen und nebenbei den gut aufgelegten Linksaußen Nick Gellert öfters in Szene setzten, der sicher verwandelte. Für die HSG gab es bei ihren Angriffen über die Mitte kein Durchkommen bei der starken Abwehr der JSG, was bei häufig angezeigtem Zeitspiel zu erfolglosen Abschlüssen führte, so dass es beim Stand von 10:16 in die Halbzeitpause ging.

Nach der Pause kam der Gegner besser aus der Kabine und die JSG tat sich schwer, den Vorsprung zu halten, so dass die HSG in der 38. Spielminute bis auf zwei Tore aufholen konnte. Dies lag unter anderem an gut platzierten Unterarmwürfen des Gegners, der jetzt nicht mehr nur versuchte, aus dem Rückraum die Abwehr der JSG zu überwinden. In dem zunehmend emotional geführten und spannungsgeladenen Spiel, in dem der Gegner mit offener Deckung und mit 7 Feldspielern nochmal alles versuchte, verließ am Ende die JSG als verdienter Sieger mit 26:29 die Platte. Die in der Schlussphase für die Bank der JSG verhängte 2-Minuten-Strafe verschafft den Spielern sicher ein paar Erfrischungsgetränke im nächsten Training.

JSG männl. B-Jugend beim TSV Wieblingen                             33:24

JSG männl. A-Jugend bei TSG Wiesloch                                   30:22

Männer Kreisliga 1 gegen TV Großsachsen 3                             20:26

Aufstellung: Schäffner, Blum 6/3, Menz 1, Rodemer 5, D. Capizzi 1, Ph. Simoni 1, D. Müller 4, Sottile, D. Simoni, Fath, Metz und Voigt 2

Nachdem man lange Zeit geführt hatte geriet man praktisch mit dem Pausenstand erneut in Rückstand (11:12). Nach der Pause erzielten dann die Gäste die ersten beiden Treffer und zogen kurz darauf von 13:15 entscheidend auf 14:20 davon. Damit war das Spiel entschieden.

Badenliga Frauen

SG Heddesheim I beim TV Brühl                  18:26

Bisher gibt es im Internet noch keine Daten und auch keinen Spielbericht

Der Tabellenführer kommt in die Nordbadenhalle. Dies sollte Ansporn genug sein für die Mannschaft von Branco Dojcak und auch für möglichst viele Heddesheimer Fans, um das Team zu unterstützen. Wiesloch ist seit fünf Spielen ungeschlagen und hat erst zwei Minuspunkte auf dem Konto. Die Gäste werden sicherlich alles tun, um diese Serie auszubauen. Unsere Mädels spielen eine ordentliche Runde und sind insbesondere in der eigenen Halle immer für eine Überraschung gut.

Badenliga Männer

SG Heddesheim I gegen SG St. Leon/Reilingen               29:24

Aufstellung: Robert Dulina, Niki Hoffmann, Nikola Pugar, David Walzenbach 1, Björn van Marwick 7, Fabian Medler 4, Dymal Kernaja 4/1, Sandro Pagliara 1, Lukas Braun 1, Martin Doll 3, Tobias Seel 4/1, Philipp Badent 3, Daniel Müller und Nico Kettner 1

Löwen machen es sich unnötig schwer – Zittern bis kurz vor Schluß!

Die Vorgabe, aus den drei Heimspielen sechs Punkte zu holen, wurde mit dem etwas zu deutlichen 29:24 gegen den Tabellenletzten aus St. Leon/Reilingen abgehakt und die Löwen haben damit einen Sprung auf Platz drei der Tabelle geschafft.

Allerdings hat man die Nerven der SG-Fans in diesem Spiel stark strapaziert. Die erste Halbzeit ist schnell beschrieben. Die ersten 10 Minuten wurden schlichtweg verschlafen. Dass die Gäste ordentlich Handball spielen war bekannt und hätte Tobi Seel bei Stand von 0:2 nach 4 Minuten seinen Siebenmeter verwandelt, wer weiß? So aber nahm die Unsicherheit von Minute zu Minute zu. Die offensive Abwehr erwies sich gegen die schnellfüßigen beweglichen Gäste als sehr unsicher und im Angriff lief zunächst nichts zusammen. So baute St Leon den Vorsprung bis zur 10. Minute auf 2:5 aus. Björn van Marwick sorgte dann mit einem Doppelschlag für den Anschluss zum 5:6 aber die Gäste hielten noch einmal dagegen und zogen erneut auf drei Tore (5:8) davon. Jetzt begann die circa 10-minütige Findungsphase. Langsam aber sicher bekam man einen etwas besseren Zugriff auf das Spiel, aber es dauerte dann doch noch bis zur 21. Minute bevor Fabian Medler in Überzahl den Ausgleich zum 9:9 erzielte. Die Schlussphase der ersten Halbzeit dann Teil 1 der verpassten Chancen. Die Abwehr steht in dieser Phase ganz gut, aber vor dem gegnerischen Tor lässt man mehrere freie Chancen liegen, leistet sich weiter kleine technische Fehler und so fällt die Pausenführung mit 12:10 zu knapp aus.

Martin Doll eröffnet die zweite Halbzeit mit dem 13:10. Drei Strafzeiten in den ersten fünf Minuten und der dritte ausgelassene Siebenmeter halten die Gäste im Spiel. Dymal Kernaya und Björn van Marwick zeigen mit je drei gut vorbereiteten Toren eigentlich wie es geht, aber insgesamt gelingt es einfach nicht Spiel und Gegner frühzeitig in den Griff zu bekommen und hätte die Gäste nicht mehrfach Pech mit Pfosten und Latte gehabt und Robert Dulina nicht einige ganz wichtige Bälle gehalten, wäre das Spiel noch enger geworden. In der 48. Minute dann eine der Schlüsselszenen des Spiels. Nicky Hoffmann hält beim Stand von 20:18 einen Siebenmeter und Tobi Seel gelingt im Gegenzug das 21:18. Die Gäste versuchen weiter dagegen zu halten, können den Rückstand in der Schlussphase aber nicht mehr entscheidend verkürzen und spätestens beim 25:21 durch Dymal Kernaya in der 56. Minute war das Spiel dann gelaufen.

Am kommenden Wochenende müssen die Löwen mal wieder reisen. Es geht nach Hockenheim in die Jahnhalle (Waldstraße 1)zum HSV. Auch hier darf die Tabellensituation nicht zum Übermut verleiten. Hockenheim hat in der Vorwoche dem bisher noch verlustpunktfreien Tabellenführer in Neuenbürg, angeführt vom 10-fachen Torschützen Simon Gans bei der knappen 27:28 Niederlage einen Heißen Kampf geliefert und wird alles daran setzen zu Hause gegen uns zu punkten. Für die Löwen wäre ein Sieg wichtig um sich in den letzten Vorrundenspielen gegen die Tabellennachbarn zu Hause gegen Stutensee-Weingarten und in Wiesloch eine gute Ausgangssituation zu verschaffen. Nach Hockenheim ist es nicht weit. Ich hoffe, wir sehen uns!

Vorschau

Samstag, den 25.11.2017

Auswärtsspiele

13.50 Uhr     MSG weibl. C-Jugend gegen SG St.Leon/Reil.

17.30 Uhr     Männer Kreisliga 1 bei SG St.Leon/Reil. 2       

Heimspiele

12.30 Uhr     JSG männl. E-Jugend gegen HG Oftersh./Schwetz.

                    Sporthalle Leutershausen

14.00 Uhr     JSG männl. C-Jugend gegen HG Oftersh./Schwetz.

                    Sporthalle Leutershausen

14.00 Uhr     JSG männl. D-2-Jugend gegen HG Oftersh./Schwetz. 2

                    Sporthalle Heddesheim

15.30 Uhr     JSG männl. D-Jugend gegen HG Oftersh./Schwetz.

                    Sporthalle Heddesheim

16.00 Uhr     JSG männl. B-2-Jugend gegen SG Horan

                    Sporthalle Leutershausen 

Sonntag, den 26.11.2017

Auswärtsspiele

Badenliga Männer

17.30 Uhr     SG Heddesheim I beim HSV Hockenheim

17.45 Uhr     JSG männl. B-Jugend bei JSG Schwarzbachtal

Heimspiele 

13.50 Uhr     MSG weibl. D-Jugend gegen TSV Birkenau      

Badenliga Frauen

15.30 Uhr     SG Heddesheim I gegen TSG Wiesloch

17.30 Uhr     JSG männl. A-Jugend gegen HG Oftersh./Schwetz. 2

             

Unsere Sponsoren

JSN Tendo template designed by JoomlaShine.com