Löwen gewinnen Derby gegen Friedrichsfeld

Damen erkämpfen Unentschieden gegen Nußloch

Ergebnisse vom Wochenende

 MSG weibl. C-Jugend gegen TV Eschelbronn                  14:9

 JSG männl. B-2-Jugend gegen TSV Handschuhsh.         25:26

 JSG männl. C-Jugend gegen SG Pforzh./Eut.                  15:39

 JSG männl. B-Jugend gegen SG Pforzh/Eut. 2                36:23

 JSG männl. A-Jugend gegen TGS Pforzheim                   25:31

 Männer Kreisliga 1 beim TV Edingen                               26:22

Aufstellung: Ross, Blum 7/3, Walzenbach 2, Geiger 4, Rodemer 3, Capizzi, Müller Fath, H. Erny 2, T. Müller 2, D. Simoni 2/1, N. Pugar 4 und F. Metz

 

Badenliga Frauen

SG Heddesheim I gegen SG Nußloch                     24:24

Aufstellung: Michaela Gärtner, Jaqueline Kurch, Yvonne Stöhr, Anja Sachsenmeier 2, Eva-Maria Hildebrand, Miroslawa Dojcakova 3, Selina Hammersdorf 12/3, Laura-Luise Knödler, Kathrin Schreiner2, Katja Welker 1, Celine Marek, Franziska Heilmann 4

Glückliches aber nicht unverdientes Unentschieden …

.. weil sich unsere Mädels nie aufgegeben haben und mit viel Moral und der 12-fachen Torschützin Selina Hammersdorf nie aufgegeben haben und mehrfach ins Spiel zurückgekommen sind. Nußloch war der erwartet schwere Gegner und ging auch gleich 0:2 in Führung. In der Anfangsphase hielten Anja Sachsenmeier und Selina Hammersdorf mit je 2 Toren das Spiel bis zum 4:5 in der 12. Minute noch offen. Dann setzte sich Nußloch innerhalb von 8 Minuten erstmals auf 4:10 ab. Selina Hammersdorf erzielte dann das 5:10 und gab damit das Zeichen zur Aufholjagd, die in der 29. Minute erneut durch Selina mit dem 11:11 belohnt wurde. Schade, dass man dann innerhalb von 15 Sekunden noch zwei Gegentore zum Halbzeitstand von 11:13 hinnehmen musste.

So musste man auch nach der Pause weiter einem Rückstand hinterher laufen. Zwar gelang der Ausgleich zum 15:15 und nach einem neuerlichen 15:19 Rückstand auch zum 22:22, aber die spielstarken Gäste legten erneut zwei Tore vor, hatten damit aber ihr Pulver nach 54 Minuten verschossen. Jetzt geriet das Spiel zur reinen Nervensache. Selina Hammersdorf erzielt in der 56. Minute den Anschlusstreffer zum 23:24 und mit ihrem 12. Treffer in den Schlusssekunden den umjubelten Ausgleich. Tolle kämpferische Leistung und ein spannendes Spiel für die anwesenden Zuschauer.

Spannend wird es hoffentlich auch am kommenden Samstag in Schriesheim. Ein weiteres Derby gegen einen heim- und kampfstarken Gegner. Unsere Mannschaft braucht sich derzeit sicherlich vor keinem Gegner zu verstecken, würde sich dabei aber über die Unterstützung durch Heddesheimer Handballfans freuen und nach Schriesheim ist es ja nicht allzu weit.

 

Badenliga Männer

SG Heddesheim I gegen TV Friedrichsfeld             33:22

Aufstellung: Niki Hoffmann, Robert Dulina, Nikola Pugar, David Walzenbach 3, Björn van Marvick 3, Fabian Medler 4, Dymal Kernaja 5, Sandro Pagliara 4, Lukas Braun, Martin Doll 3, Tobias Seel 10/6, Alexander Ross 1

Löwen geben sich im Derby keine Blöße

Nicht weniger emotional, wenn auch nicht so spannend ging es dann im Derby der Löwen gegen den TV Friedrichsfeld zu. Sieben Ex-Löwen auf der Bank und auf dem Spielfeld beim Gegner, dazu mit Marlon Lierz ein Leistungsträger aus der der A-Jugend der JSG, da braucht es nach gründlicher Vorbereitung mit dem nötigen Respekt vor dem Gegner nicht mehr viel zusätzliche Motivation. Aber es geht noch mehr. Eine gut besuchte Nordbadenhalle mit gut aufgelegten Fans beider Team und zwei Paukenschlägen in den ersten drei Minuten. Nach knapp zwei Minuten ist das Spiel für Lukas Braun zu Ende. Rote Karte nach einem Griff in den Arm des Gegenspielers und eine gute Minute später erwischt es Sebastian Wingendorf auf Friedrichsfelder Seite. Spätestens jetzt sind alle in der Halle hellwach.

Im Spiel übernehmen die Löwen in eigener Halle von Beginn an die Initiative. Sandro Pagliara erzielt das 1:0, Tobias Seel seinen ersten von insgesamt 10 Treffern, davon sechs sicher verwandelte Siebenmeter, zum 2:1. Marlon Liez verkürzt dann noch einmal auf 3:2 bevor Dymal Kernaya und David Walzenbach bis zur 7. Minute erstmals für eine 5:2 Führung sorgen. Schon hier, dass die Löwenabwehr gut auf den Gegner eingestellt ist und Robert Dulina einmal mehr einen super Tag erwischt hat. Aus der sicheren Abwehr heraus wird der Ball schnell nach vorne getragen und man erarbeitet sich auch immer wieder gute Chancen, geht aber in der ersten Halbzeit noch etwas fahrlässig damit um. Trotzdem werden die Gäste, die sich gegen die drohende Niederlage wehren auf Abstand gehalten. Nikolas Schembera kann noch einmal auf 7:5 verkürzen, aber danach wird der Vorsprung über 9:5 und 12:8 bis zur Pause auf 15:10 ausgebaut.

Die Entscheidung dann bereits in der ersten Minuten der zweiten Halbzeit. Dymal Kernaya, David Walzenbach und Fabian Medler, nach einer Verletzungspause ebenso wie Alex Ross und Martin Geiger (n.e.) wieder mit im Team, bauen den Vorsprung innerhalb von 3 Minuten auf 18:10 aus und ersticken damit den noch zu erwartenden Widerstand fast im Keim. Mitte der zweiten Halbzeit sorgt dann erneut Fabian Medler mit zwei Treffern in Folge für den ersten 10-Tore Vorsprung und in der Folge sorgen die Löwen mit viel Spiellaune dafür, dass es den Fans bis zum Abpfiff nicht langweilig wird.  

Damit ist es den Löwen nach sechs Spieltagen endlich gelungen, ein positives Punktekonto (7:5) aufzuweisen. Hinter dem bisher verlustpunktfreien TV Neuenbürg geht es aktuell noch recht eng zu und wenn man sich im Verfolgerfeld festsetzen will, muss den Sieg vom Wochenende in den nächsten Spielen durch weitere Erfolge bestätigen. Schon am Wochenende steht mit dem Auswärtsspiel in Oftersheim/Schwetzingen eine recht unangenehme Auswärtsaufgabe auf dem Programm. Wir drücken die Daumen und sind sicher, dass die Löwen auch am Sonntag in der Karl-Frei-Hall in Oftersheim auf ihre Fans zählen können.

 

Vorschau

Samstag, den 28.10.2017 

Auswärtsspiele

Badenliga Frauen

19.00 Uhr     SG Heddesheim I beim TV Schriesheim

20.00 Uhr     Männer Kreisliga 1 bei TSG Plankstadt 2

 

Sonntag, den 29.10.2017

Auswärtsspiele 

Badenliga Männer

18.00 Uhr     SG Heddesheim I bei HG Oftersh./Schwetz. 2         

                   

             

Unsere Sponsoren

JSN Tendo template designed by JoomlaShine.com