Immerhin ein Auswärtspunkt in Heidelsheim/Helmsheim

Damen gewinnen in Neureut

Ergebnisse vom Wochenende

 

MSG weibl. E-Jugend bei TSG Ketsch                   27:9

Für die MSG am Ball waren: Emma Krajcovic, Nele Stör, Kiana Weintz, Milena Podgorac, Helen Reichert, Lia Klöpper, Lena Bauer, Nelly Fahrtmann und Alessa Schröder

 

Weibliche E-Jugend weiter auf Erfolgskurs

Am vergangenen Sonntag, den 15.10.2017 konnte die weibliche E-Jugend der MSG HeLeuSaase den vierten Sieg im vierten Spiel feiern. Aufgrund verschiedener Verletzungen und privater Termine standen die Trainerinnen Juliane Kugler-Müller und Julia Regenauer lediglich neun Spielerinnen zur Verfügung. Mit diesem dezimierten Kader trat man die Reise zum vermeintlich stärksten Konkurrenten nach Ketsch an. Aller Widrigkeiten zum Trotz konnten sich die MSG-Mädchen am Ende deutlich mit 9:27 durchsetzen. Die MSG ging durch ein Doppelpack der starken Milena Podgorac schnell 0:2 in Führung. Die erste Viertelstunde gelang es den Ketscher Bären das Spiel offen zu halten und so markierten die Gastgeberinnen in der fünfzehnten Minute den 7:7-Ausgleich. Dieser Ausgleichtreffer sollte für die TSG zunächst der Letzte sein. Denn von da an lief bei den Bergsträßerinnen alles wie am Schnürchen. Bisherige Unkonzentriertheiten und technische Fehler wurden quasi eingestellt. Die Mädchen trafen vorne nach Belieben und brachten die Bären zum Verzweifeln, sodass bereits während des Spiels die ketscher Tränen flossen. Die MSG-Mädchen zeigten sich unbeeindruckt und leiteten durch einen dominanten 11:0-Lauf ihren hochverdienten Auswärtssieg ein. Eine überragende Abwehrleistung und eine gutaufgelegte Kiana Weintz im Tor ließen in der zweiten Halbzeit lediglich zwei Gegentreffer zu. Der Leistungsanstieg der Mannschaft lässt sich nicht leugnen und so freuen wir uns alle auf unser nächstes Heimspiel am kommenden Samstag, den 21.10.2017 um 14 Uhr in der Sachsenhalle.

 

MSG weibl. D-Jugend bei JSG St. Leon/Reil                              9:15

Es spielten: Roshin Abdo (Tor), Liv Styletz (1), Nele Stöhr, Alessa Schröder (1), Milena Podgorac, Anna Baumann (1), Svea Fritz, Lena Bauer (2), Lenja Müller (1), Larissa Koblmiller, Celina Krüger (1), Maya Draco (2)

Bei den körperlich stärkeren Spielerinnen der JSG St.Leon/Reilingen hatten die Mädels erneut einen schweren Stand. Die Mädels müssen die ganze Runde über gegen Spielerinnen die größtenteils einen Jahrgang älter sind antreten.  In der ersten Hälfte könnten Sie in der Abwehr noch dagegenhalten, aber im Angriff schaffte man es leider viel zu selten bis zum Torraum durchzudringen. Gegen Ende der Spielzeit bewegten sich die Mädels besser, so dass den Zwischenstand von 14:5 noch in eine 15:9 Niederlage  verbessert werden konnte. Die nächsten 3 Wochen sind spielfrei, so dass die Mädels sich im Training weiter entwickeln können. 

 MSG weibl. C-Jugend beim TV Sinsheim                        15:20

JSG männl. D-Jugend bei TSG St. Leon/Reil.                  14:9

JSG männl. C-Jugend bei TGS Pforzheim                        16:41

JSG männl. B-2-Jugend bei TSG Dossenheim                 33:31

JSG männl. B-Jugend bei TGS Pforzheim                        25:27

JSG männl. A-Jugend bei SG Nußloch                            23:27

Männer Kreisliga 1 gegen SG/MTG/PSV Mannheim         21:24

 

Badenliga Frauen

SG Heddesheim I bei TG Neureut                                     29:21

Aufstellung: Michaela Gärtner, Jaqueline Kurch, Anja Sachsenmeier, Eva-Maria Hildebrand 4, Miroslawa Dojcakova, Selina Hamersdorf 8, Laura-Luise Knödler 2, Kathrin Schreiner, Katja Welker 2, Celine Marek 6, Sophie Schäfer 6/3, Franziska Heilmann 1

Damen feiern Auswärtssieg

Eine gute Viertelstunde war das Spiel der Damen sehr ausgeglichen. Zunächst waren die Gastgeberinnenleicht im Vorteil, doch nach dem neuerlichen Ausgleich zum 4:4 durch Katja Welker in der 8. Minute sorgte kurz darauf Laura Luise Knödler für die erste Heddesheimer Führung. Neureut wehrte sich nach Kräften, marschierte bis zum 7:7 im Gleichschritt mit, aber Mitte der ersten Halbzeit sorgten dann Sophie Schäfer, Selina Hammersdorf (2) und Celine Marek innerhalb von knapp 4 Minuten für einen beruhigenden 7:11 Vorsprung. Jetzt waren unsere Mädels am Drücker und kurz vor der Pause war dann eine erneuter 4:0 Lauf durch Celine Marek und Selina Hammersdorf mit je zwei Treffern zum 9:16 fast schon vorentscheidend. Zur Pause führte man deutlich mit 11:17. In der zweiten Halbzeit passierte nicht mehr viel. Der Vorsprung wurde sicher verwaltet und nach Hause gebracht.

Badenliga Männer

SG Heddesheim I bei SG Heidelsheim/Helmsheim           24:24

Aufstellung: Niki Hoffmann, Robert Dulina, Nikola Pugar 1, David Walzenbach, Björn van Marvick 4, Phlipp Badent 6, Dymal Kernaja 2, Sandro Pagliara 4, Lukas Braun, Martin Doll 7, Tobias Seel

Unentschieden im Absteigerduell

Es war das erwartet umkämpfte und knappe Spiel und vielleicht fehlte uns auch dieses Mal ein Quäntchen mehr an Routine und Erfahrung, denn kämpferisch kann man der Mannschaft absolut keinen Vorwurf machen und einen Punktgewinn in Heidelsheim/Helmsheim werden in dieser Saison nicht allzu viele Teams feiern dürfen. Bei den Löwen fehlten auch in diesem Spiel mit Fabian Medler, Martin Geiger und Alex Ross drei wichtige Spieler und so musste man insbesondere am Kreis wieder improvisieren. Nach dem Einspielen legte Heidelsheim/Helmsheim in der 8. Minute erstmals zwei Tore zum 6:4 vor und baute diese Führung über 8:5 auf 11:7 aus. In der ersten Halbzeit waren die Löwen einfach diese drei oder vier Tore schlechter in der Defensive, da die Abstimmung nicht so ganz stimmte und der Abwehrverband so immer wieder Lücken aufwies. Also hieß es dran bleiben und so war der Treffer von Martin Doll zum 15:12 Pausenrückstand auch ganz wichtig.

Der Start in die zweite Halbzeit ließ die mitgereisten Fans hoffen. Björn van Marwick, Dymal Kernaja und Philip Badent sorgten nämlich innerhalb von knapp vier Minuten für den Ausgleich zum 15:15 und in der 41. Minute erneut van Marwick sogar für eine 16:17 Führung der Löwen. Die Gastgeber hielten dagegen und übernahmen nach dem 17:18 mit drei Treffer in Folge wieder die Führung. Eine schwierige Situation für die Löwen, die sich aber nicht aufgaben. Nachdem der Ausgleich zum 21:21 geschafft war, legten die Gastgeber erneut 2 Tore vor. Beim Stand von 24:22 musste gezittert werden, aber Philipp Badent sorgte dann mit zwei Treffern in der Schlussminute für den erneuten Ausgleich und nachdem die letzten Sekunden überstanden waren jubelte man doch noch über den nicht mehr unbedingt erwarteten Punktgewinn.  

 

Löwen erwarten den TV Friedrichsfeld

In der Badenliga erwarten die Löwen natürlich wieder einige interessante Derbys. Zum Ersten kommt am Samstagabend zu ungewohnter Stunde der TV Friedrichsfeld in die Heddesheimer Nordbadenhalle. Es ist zugleich auch das Wiedersehen mit vielen bekannten Gesichtern, denn in dem von Trainer Frank Schmiedel trainierten Team spielen u. a. Marco Dubois, Sebastian Wingendorf, Marc Kolander, Christian Schemenauer, Tom Stiepani und Nicolas Schembera. Die Mannschaft ist sicherlich auch nicht optimal in die Runde gestartet, was sie aber nicht ungefährlicher macht. So erwartet uns sicherlich ein spannendes Spiel, auf das sich Spielertrainer Martin Doll und seine Jungs sicherlich gut vorbereiten werden, bei dem die Punkte am Ende hoffentlich in Heddesheim bleiben.

 

Damen gegen Nußloch

Ein schweres Heimspiel erwartet die Damen gegen die SG Nußloch. Die Gäste kommen mit zwei Siegen und entsprechendem Selbstvertrauen nach Heddesheim und werden alles geben, um die weiße Weste zu behalten. Unsere Mädels haben zwar ihr erstes Spiel beim Meisterschaftsfavoriten in Saase knapp verloren, dabei aber eine durchaus ansprechende Leistung gezeigt und danach in Birkenau den ersten Sieg eingefahren. Wir freuen uns auch auf ein spannendes Spiel mit hoffentlich vielen Heddesheimer Fans, die unserem Team den Rücken stärken.

 

Vorschau

Samstag, den 21.10.2017

Heimspiele

14.00 Uhr     MSG weibl. E-Jugend gegen TSV Birkenau

                    Sporthalle Großsachsen

15.30 Uhr     MSG weibl. C-Jugend gegen TV Eschelbronn

                    Sporthalle Großsachsen

16.00 Uhr     JSG männl. A-Jugend gegen TGS Pforzheim

                    Sporthalle Leutershausen 

                      Badenliga Frauen

17.30 Uhr     SG Heddesheim I gegen SG Nußloch 

                      Badenliga Männer

19.30 Uhr     SG Heddesheim I gegen TV Friedrichsfeld

  

Sonntag, den 22.10.2017 

Heimspiele

14.20 Uhr     JSG männl. B-2-Jugend gegen TSV Handschuhsheim

                   Sporthalle Heddesheim

15.00 Uhr     JSG männl. C-Jugend gegen SG Pforzheim/Eutingen

                    Sporthalle Leutershausen

16.00 Uhr     JSG männl. B-Jugend gegen SG Pforzheim/Eutingen 2

                    Sporthalle Heddesheim 

Auswärtsspiele

18.00 Uhr     Männer Kreisliga 1 beim TV Edingen

             

Unsere Sponsoren

JSN Tendo template designed by JoomlaShine.com